Spread the love

Gemüse ist als Lebensmittel besonders beliebt. Ob Salat, Kartoffeln oder Karotten, die Gemüsevermehrung ist einfach. Zum gesunden Leben gehört auch eine gewisse Nachhaltigkeit. Warum also sollte man verpacktes Gemüse kaufen, wenn man es ganz einfach selbst weiter ziehen kann? Jetzt zeige ich Ihnen, wie Sie leicht verschiedene Gemüsesorten anbauen können.

1. Vermehrung des Salats

So läuft das:

Legen Sie die Salatblätter, die sonst in den Müll geworfen worden wären, in eine Schüssel mit etwas Wasser. Stellen Sie die Schale an einen warmen und sonnigen Ort. Es ist ratsam, die Blätter ab und zu anzufeuchten. Nach einiger Zeit sollten die Wurzeln auf den Blättern wachsen. Der Salat kann in einen Topf umgepflanzt werden. Wenn der Kühlschrank zu voll ist, können Sie den Salat in eine Schüssel mit Wasser geben. Der Salat hat eine lange Haltbarkeit. Bei Salat aus der Römerzeit können die Wurzeln zur Wiederbepflanzung verwendet werden. Achten Sie darauf, dass sich nur das untere Ende der Wurzel im Wasser befindet. Der Salat ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Erhöhung der Nahrungsaufnahme nicht kompliziert ist.

2. Vermehrung der Zwiebeln

Weil es nicht kompliziert ist, sind Zwiebeln gut für den Anfang, wenn Sie wieder Nahrung anbauen wollen.

So läuft das:

Schneiden Sie die Wurzelspitze mit ca. 1 cm Fleisch ab. Die Wurzel in einen Topf geben und mit einer großen Schicht Erde bedecken. Der Boden muss regelmäßig feucht gehalten werden. Sobald der Frühling kommt, können Sie die Zwiebel im Garten pflanzen. TIPP: Wenn Sie einen Garten haben, empfehle ich auch Bienenweide Garten als Imkerei.

3. Kartoffeln

Kartoffeln passen zu fast allen Gerichten und reproduzieren sich sehr gut. Der Kartoffelanbau spart viel Küchenabfall.

So läuft das:

Die Kartoffel in Stücke schneiden. Stellen Sie sicher, dass jedes Zimmer mindestens 1-2 Kartoffelaugen hat. Die Stücke müssen etwa zwei Zentimeter groß sein. Die Kartoffeln einige Tage bei Raumtemperatur trocknen lassen, damit sie nicht verrotten. Kartoffeln brauchen so viel Nährstoff wie möglich. Wenn Sie einen Haufen Kompost haben, können Sie dem Boden etwas Kompost hinzufügen. Beim Pflanzen sollten die Augen der Kartoffel immer der Luft zugewandt sein. Die Kartoffeln ca. 20 cm tief pflanzen. Zuerst nur 10 cm Erde über die Stücke gießen. Mit den anderen 10 cm Erde warten, bis die Kartoffeln Wurzeln geschlagen haben. Und jetzt, viel Glück beim Anbau neuer Lebensmittel.

4. Mehrung von Süßkartoffeln:

Süßkartoffeln können sich wie normale Kartoffeln als Nahrung vermehren. Siehe Anweisungen im vorherigen Abschnitt. Sobald die Süßkartoffeltriebe etwa 60 Zentimeter hoch werden, müssen die Süßkartoffeln neu gepflanzt werden. Süßkartoffeln brauchen etwa vier Monate, um vollständig zu wachsen.

5. Mehrung von Kartottengrün:

Wurzeln können nicht nur wachsen, sondern Sie können auch eine grüne, erneuerbare Wurzel genießen.

So läuft das:

Um die grüne Farbe der Wurzel zu verstärken, schneiden Sie den Kopf der Wurzel ab und geben ihn in eine Schüssel mit Wasser. Nach etwa drei Tagen sollte die grüne Wurzel keimen. Jetzt ist es an der Zeit, die Topfpflanzen zu pflanzen. Das Grün wird bald im Topf Wurzeln schlagen. Grüne Karotten sind sehr gesund und können z.B. in Salaten und Smoothies verwendet werden. Ich empfehle den Artikel Pflanzen und Kräuter, um sich selbst zu pflanzen.

6. Vermehren Sie den Ingwer

Ingwer ist nicht nur leicht zu verteilen, die Pflanze ist auch sehr schön. Wenn Sie noch auf der Suche nach einer Dekoration für Ihren Balkon oder Garten sind, ist Ingwer auf jeden Fall empfehlenswert.

So läuft das:

Zum Pflanzen verwenden Sie einfach einen Teil der handelsüblichen Knolle. Ingwer kann den warmen Boden halten, pflanzt die Knolle aber nicht an einem sonnigen Ort. Ingwer sollte auch verwendet werden, um den Boden feucht zu halten. Ingwer ist die bekannteste Figur, wenn es um die Verteilung von Lebensmitteln geht.

7. Den Lauch vermehren

Jeder weiß, wie gesund Lauch ist. Besonders im Frühling ist es eine ausgezeichnete Backform für Gemüse.

So läuft das:

Nehmen Sie die Reste der weißen Wurzeln und legen Sie sie in eine Schüssel mit Wasser, wie im Salat. Stellen Sie die Schale auf eine sonnige Fensterbank. Sie werden in etwa vier Tagen neue Ausbrüche sehen können. Wenn nötig, schneiden Sie die Pflanzen ab und lassen Sie die Wurzeln im Wasser. Es wird empfohlen, dass das Wasser einmal in der Woche zu wechseln.